Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker

Praxis für Naturheilkunde

N a t u r h e i l p r a x i s  U r s u l a V a d a s

    M e i n e T h e r a p i e n  i m  e i n z e l n e n !

A u g e n d i a g n o s e nach " Josef Angerer " !
Die Augen sind der Spiegel des Körpers!
Mit den Begriffen Augendiagnose - Irisdiagnose wird eine Methode bezeichnet, bei der man aus spezifischen Zeichen in der Regenbogenhaut (= Iris) und den anderen sichtbaren Teilen des Auges (Bindehaut, Lider, Wimpern, Augenumfeld....) Informationen über den gesundheitlichen Zustand des Gesamtorganismus bekommt.
Diese Methode ist ein wichtiges Diagnoseverfahren der traditionellen Naturheilkunde.
Die Augendiagnose liefert Informationen über den vererbten und erworbenen gesundheitlichen Zustand des Gesamtorganismus, die mit keiner anderen Methode zu erhalten sind. Diese Informationen sind für eine gezielte individuelle naturheilkundliche Behandlung von Bedeutung.
Die Augendiagnose ermöglicht nicht nur die Zusammenhänge zu erkennen, die bei der Krankheitsentstehung entscheidend sind, sondern sie gibt konkrete Hinweise zur Therapie. Hier entsteht das Rezept aus dem Auge.

A k u p u n k t u r !
Akupunktur ist seit Jahrtausenden ein fester Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin.
Die Akupunktur hat in unserer westlichen Welt in den letzten Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung gewonnen, vorwiegend im Bereich der Schmerztherapie, Psychosomatik, Suchterkrankungen, Allergien, Burn-out-Syndrom usw.
Die Akupunktur kann alleine, aber auch kombiniert mit anderen Therapieverfahren eingesetzt werden. Je nach Art der Beschwerden werden die Akupunkturpunkte ausgewählt, am Körper oder bei der Ohr-Akupunktur an der Ohrmuschel. Die Punkte entsprechen bestimmten Körperregionen oder Organen.
Die Behandlung : Dauer in der Regel 30-45 Minuten, 1-2mal die Woche in entspannter Atmosphäre.
Ca. 10 Behandlungen erweisen sich als notwendig.

Ausleitende Verfahren !
Unter Ausleitungsverfahren versteht man verschiedene Methoden, bei denen Stoffwechselprodukte vermehrt zur Ausscheidung gebracht werden.
Dazu gehören: Aderlass- Blutegeltherapie - Baunscheidtieren - Schröpftherapie.

Baunscheidtieren !
Man versteht darunter eine Reiztherapie auf der Haut. Mit einem speziellen Nadelkopf wird die Haut angestichelt und mit einem hautreizenden Öl eingerieben. Die Haut reagiert mit kleinen Quaddeln, wie man sie bekommt, wenn man mit einer Brennessel in Berührung kommt. Es kommt zur Stoffwechselanregung und zur Entgiftung.
Anwendung: chronische Schmerzen, Gicht und Rheuma, Verspannungen, Atemwegserkrankungen, Gelenkentzündungen etc.

Blutegel !
Die Blutegel stammen von einer Blutegelfarm. Der Egel produziert Hirudin, ein Stoff der die Gefäße erweitert. Durch den Blutverlust über mehrere Stunden haben wir die Wirkung eines sanften Aderlasses. Die Therapie wirkt blutverdünnend, entstauend, entzündungshemmend und entgiftend.
Anwendung: venöse Erkrankungen, Hämorrhoiden, Krampfadern, Gelenkerkrankungen, Rheuma, Gicht, Augenerkrankungen Infektionen, Furunkel, Abszesse. Dauer der Sitzung mit 5-10 Egeln ca. 1-11/2 Stunden.
Gewollte Nachblutung kann bis zu 10 Stunden dauern.

Aderlass !
Das Ziel des Aderlasses ist nicht dem Patienten möglichst viel Blut abzunehmen, sondern eine Entlastung und Reinigung des Blutes zu bewirken. Es kommt zunächst zu einem Flüssigkeitsverlust im Gefäßsystem, der jedoch schnell durch nachfließende Flüssigkeit aus dem Gewebe ersetzt wird.
Wir haben eine „Verjüngung“ des Blutes und einen verbesserten Sauerstofftransport.
Anwendung: Bluthochdruck, Entgiftung und Stoffwechselverbesserung (Verbesserung der Durchblutung).

Schröpfen !
Die Schröpfgläser werden unter Vakuum auf die Haut aufgesetzt und entwickeln eine Sogwirkung, die zu einer erhöhten Durchblutung mit kleinen Blutaustritten ins Gewebe führt. Die Gläser werden 10-15 Minuten belassen und dann entfernt
Anwendung: Schmerzen des Bewegungsapparates, Muskelverspannungen, Rheumaschmerzen, Rückenschmerzen, Migräne, Tinnitus, Schulter- Armbeschwerden. Funktionsstörungen des Verdauungstraktes, Anregung der Durchblutung, Lymphstauungen, Cellulitis

Das blutige Schröpfen !
Beim blutigen schröpfen wird die Haut mit einer Lanzette mehrmals angestichelt, danach wird das Schröpfglas aufgesetzt. Ähnlich wie beim Aderlass kommt es zum Austritt von Blut und Lymphe aus dem Gewebe.
Blutig schröpft man bei Stauungszuständen zur Entlastung.

Schröpfkopfmassage !
Die Massage mit einem unter Vakuum stehenden Schröpfglas dient der Stoffwechselanregung, löst Verspannungen und wirkt vitalisierend.
Die Dauer der Behandlung ca. 30 Minuten mit 15 Minuten nachruhen.

Fußreflexzonenmassage !
Die Fußreflexzonenmassage basiert auf dem Prinzip, dass sich jede Stelle am Körper einer Reflexzone am Fuß zuordnen lässt. Die Behandlung erfolgt über eine Reizsetzung am Fuß.
Dauer der Behandlung 30 - 45 Minuten + Nachruhzeit.
Anwendung: Verspannungen, Kopfschmerzen, Migräne, chronische Infekte, Anregung des Lymphflusses, Verdauungsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden.

Segmentmassage
Mit einer besonderen Massagetechnik kann man über das Rückensegment die unterschiedlichsten Blockaden lösen und heilen.
Anwendung: Muskelverspannungen, Durchblutungsstörungen, Probleme im Verdauungstrakt, psychosomatische Beschwerden.

Darmsymbioselenkung !
Die Gesundheit hängt maßgeblich von der Funktionstüchtigkeit unserer Verdauungsorgane ab. Darmsanierung ist ein spezielles Therapieverfahren zur Erhaltung oder Wiederherstellung einer normalen Bakterienflora im Darm, die durch Krankheiten oder Medikamente geschädigt wurde.
Anwendung: Magen- Darmerkrankungen, Blähungen, Verstopfung, Reizdarmsyndrom. Rheumatische Erkrankungen, Arthrose, Gicht, Fibromyalgie, Hauterkrankungen, Neurodermitis, Allergien, Akne, Heuschnupfen, Asthma.....

Ernährungsberatung !
Individuelle Beratung bei Ernährungsproblemen. Sie richtet sich an Patienten, die aufgrund einer Fehlernährung erkrankt sind und bei denen eine Ernährungsumstellung die Therapie unterstützen kann.
Ziel ist die Vermittlung einer gesundheitsbewußten Ernährungsweise und die Förderung eines gesunden Eßverhaltens.

Anleitung zum Fasten
Unter Heilfasten versteht man einen Verzicht auf Nahrung- und Genußmitteln in einem Zeitraum von 5 Tagen und mehr.

Metabolic-Balance
Hierbei handelt es sich um ein Diät- und Stoffwechselprogramm. Aus dem Blutbild und den persönlichen Angaben des Patienten wird ein Computerprogramm erstellt. Dieses Ernährungsprogramm eignet sich sowohl zur Gewichtsreduktion als auch zur Ernährungsumstellung.

Eigenbluttherapie !
Die Anwendung von Eigenblut zu therapeutischen Zwecken ist eine so genannte Reiz- und Umstimmungstherapie zur Anregung des körpereigenen Abwehrsystems und zur Aktivierung der natürlichen Heilungsvorgänge. Für die Eigenblutbehandlung wird Blut aus der Vene entnommen und in den Muskel zurückinjiziert.
Anwendung: Bei chronischen Erkrankungen, Immunschwäche, wiederkehrende Infekte, Allergien, Rheuma, Rekonvaleszenz.

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde !
Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten Therapieformen und lässt sich gut mit anderen Heilverfahren kombinieren. Heilpflanzen werden zur Heilung, Kräftigung und zur Erhaltung der Gesundheit eingesetzt.
Anwendung: Bei Atemwegserkrankungen, Durchblutungsstörungen, depressiven Verstimmungen, Angst- und Unruhezustände, Schlafstörungen, Hauterkrankungen, Herz- und Kreislauferkrankungen, Herzschwäche, Harnwegs- und Prostataerkrankungen, Lebererkrankungen, Magen- Darmerkrankungen

Manuelle Therapie !
Die manuelle Therapie konzentriert sich auf die Diagnose und Therapie von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates mit dem Ziel eine physiologische, schmerzfreie Bewegung wiederherzustellen.
Es werden verschiedene Behandlungsmethoden individuell eingesetzt.

Chiropraktik !
Chiropraktik bedeutet „mit der Hand behandeln“. Dabei werden durch spezielle Griffe und eine völlig gewaltlose Manipulation Wirbelkörper wieder in ihre ursprüngliche Lage zurückgebracht oder Gelenke mobilisiert. Vor jeder Behandlung erstellt der Chiropraktiker eine genaue Diagnose. Durch die sachgemäße Anwendung von gezielten Handgriffen lassen sich Bewegungsstörungen und Einschränkungen an der Wirbelsäule und den Extremitäten beheben. Durch die Deblockierung gelangt neues Leben in krankes Zellgewebe. Die Chiropraktik ist eine Therapie, die lediglich mit den Händen vorgenommen wird. Sie beseitigt nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen des Leidens.

Biochemie nach Schüßler !
Die Mineralsalze nach Schüßler sind potenzierte „Funktionsmittel“. Jedes der 12 Mineralsalze übt einen bestimmten Einfluss auf die Funktionen der Organe aus. Sie dienen zur Normalisierung von Fehlfunktionen, regen bestimmte Körperfunktionen an und regulieren sie. Die Funktionsmittel werden in Tabletten, Tropfen oder Salbenform verabreicht und stellen somit eine einfache, auch für Kinder gut geeignet Therapieform dar.

Neuraltherapie !
Die Neuraltherapie ist eine Reiz- und Regulationstherapie zur Behandlung von Krankheiten aus dem Bereich der Alternativmedizin. Durch die lokale Injektion eines örtlich wirksamen Schmerzmittels unter die Haut (Quaddel),sollen so genannte Störfelder des menschlichen Körpers ausgeschaltet werden. Nach der Theorie der Neuraltherapie liegen die Ursachen verschiedener Krankheitsbilder in körperlichen Strukturen, die auch fern des eigentlichen Symptoms liegen können. Diese werden als Störfelder bezeichnet. Störfelder können sein : Verletzungen, Brüche, Narben, chron. Entzündungen etc.

Spenglersan Bluttest !
Die Spenglersan Therapie basiert auf der Isopathie, einem nach Prof. Enderlein 1872-1968 bekannten Therapieverfahren. Iso bedeutet gleich und Pathos bedeutet Krankheit, d.h. die Krankheit wird mit demselben Erreger geheilt, durch den sie ausgelöst wurde. Isopathie ist eine Therapie mit körpereigenen Stoffen. Eingesetzt bei akuten, chronischen und degenerativen Krankheiten.
Die zum Einsatz kommenden Arzneimittel „Spenglersane“ werden bei Erwachsenen über einen speziellen Bluttest ausgetestet und in der Regel durch Einreibung in die Ellbeugen verordnet.
Der therapeutische Einsatz von Spenglersanen ist besonders wirkungsvoll bei Kindern und Säuglingen. Hier wendet man die Spenglersane auch ohne einen Bluttest an.

Biologische Krebstherapie !
Ziel ist es das Immunsystem zu stärken und somit das Tumorwachstum zu hemmen. Mit Hilfe einer Immundiagnostik kommen unterschiedliche Behandlungsmethoden zur Anwendung.
Misteltherapie, Infusionstherapie (Vitamininfusionen), Regulation des Säuren- Basenhaushalts, Ernährungsberatung.

Homöopathie !
Die Homöopathie ist ein von Samuel Hahnemann (1755-1843) aufgestelltes Heilverfahren. Man versteht darunter eine ganzheitlich orientierte Therapie. Der Mensch wird als ganzes gesehen und nicht nur seine Krankheitssymptome. Das homöopathische Mittel muss auf jeden Patienten persönlich abgestimmt sein und soll die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen.

TDP-Heillampe zur Wärmebehandlung !
Diese TDP-Lampe hat eine energetische Wirkung auf den Menschen die deutlich besser ist, als bei normalem Rotlicht.
Diese Heillampe besitzt eine Keramikplatte welche aus einer Vielzahl von lebenswichtigen Mineralien und Spurenelementen besteht, die auch der Zusammensetzung des Menschlichen Körpers entsprechen. Mit Hilfe der Infrarotwärme wird diese Platte erhitzt und die enthaltenen Mineralien modulieren die Infrarotstrahlung derart, dass ein deutlich besserer Effekt eintritt als bei normaler Infrarotstrahlung
Viele Patienten und Therapeuten berichten, dass sich bei regelmäßiger Anwendung der TDP-Lampe viele Beschwerden, wie
z.B. Migräne, Allergien, Rheuma, Gelenkschmerzen, Schuppen, Neurodermitis, Schnupfen, Bronchitis und Schlaflosigkeit deutlich verbessert haben. Auch bei Knochenbrüchen und bei der Wundheilung wurde festgestellt, dass bei regelmäßiger Bestrahlung der Heilungsprozess fast doppelt so schnell vonstatten geht.

 

Copyright 2008 Naturheilpraxis - Ursula Vadas - München - Heilpraktikerin FDH e.V.